benjamin-dueck_still_3

Virtuelle Bob-Ross-Landschaft

Virtuelle Bob-Ross-Landschaft – Bewegtbild von Benjamin Dück, 2020

Vorbild

Diese Landschaft hat kein reales Vorbild. Als Inspiration dienten die Bilder von Bob Ross (1942 – 1995), einem populären amerikanischen Maler, siehe wikipedia.org/wiki/Bob_Ross. In Ross‘ Bildern befinden sich häufig Seen in der Mitte der Bildes und Berge im Hintergrund. Thema seiner Bilder sind meist der Spaß am Malen oder die Faszination unberührter Natur. Neben diesen Motiven hat Benjamin Dück versucht, in der Komposition eine diagonale Linie über der Mitte anzudeuten, wie Bob Ross es häufig tat.

Modeling

Die Landschaft und Berge wurden aus Ebenen mittels Displacement- oder Rauigkeits-Texturen erstellt. Benjamin Dück arbeitete mit Blender und nutzte die dortige Nodestruktur.

Texturen

Die meisten sichtbaren Texturen hat Benjamin Dück selbst fotografiert. So enthält diese  amerikanisch anmutenden Landschaft einen Lemgoer Himmel, das Boot hat eine Textur einer  Schuppenwand, Hölzer und Gräser kommen aus Lippe. Fremde Texturen stammen von cgbookcase.com, textures.com und poliigon.com.

benjamin-dueck_still_2
Still aus dem Bewegtbild

Die Arbeit entstand im Fach Einführung in 3D-Raum & Szene (BA Medienproduktion) des 2. Semesters zum Thema „Mythische Landschaft“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.