Sobioch-till-gitarre-titel_02

Gitarre

Gitarre – Modeling, Texturing, Lighting, Renderings & Text von Till Sobioch, 2022

Setting

Die Gitarre soll in einen Museums-Kontext gestellt werden, da sie einerseits für mich persönlich einen ideellen Wert hat und ich sie so als Ikone darstellen kann. Andererseits stehen in Museen historische Gegenstände. So will ich aufgreifen, dass die Popularität handgemachter (Rock-)Musik und damit ihre Bedeutung als Gegenbewegung zur Konsumgesellschaft nachlässt. Daher stelle ich mir eine dunkle Museumsumgebung vor, wie sie zum Beispiel bei im Museum, Archäologischer Park und Forschungszentrum – Keltenwelt am Glauberg (Hessen) zu sehen ist. Das Foto beschreibt die angestrebte Lichtstimmung. Außerdem sollen in der Umgebung Bezüge zu Ikonen der Rockmusik zu sehen sein.

Geometrie

Zunächst wurde der Klangkörper der Gitarre modelliert. Dazu wurde ein „Cube“ verwendet, bei dem das Innere und die seitlichen „Faces“ entfernt wurden. Dann wurde er extrudiert und bildete so die seitliche Außenwand der Gitarre. Anschließend wurde Front und Rückseite gefüllt, indem vier „Vertices“ zu einem Face verbunden wurden. Damit immer vier Vertices verbunden werden konnten, mussten einzelne Vertices hinzugefügt werden, wodurch das Gitter viele Unterteilungen bekommen hat. Der Gitarrenhals wurde aus einem Halbkreis, der ebenfalls extrudiert wurde, geformt. Hinzu kam der Kopf der Gitarre aus einem Cube und die Mechaniken, die durch Extrusion aus Zylinder und Cube geformt wurden. Hals, Kopf und Mechaniken wurden durch den „Subdivision-Surface-Modifier“ abgerundet. So entstanden Griffbrett, Bundstäbchen, die Punkte im Griffbrett, Schlagbrett, Bridge und Steg sowie Kabelanschlussbuchse in ähnlicher Herangehensweise. Die Gitarrensaiten wurden aus einem 3D-Ring, der an einer Stelle aufgetrennt und einerseits um die Mechaniken, andererseits entlang des Griffbretts gelegt wurde, modelliert. Die Gitarre wurde als Linkshänder-Gitarre angelegt.

 

sobioch_till_gitarre-wire_7
Geometrie der Gitarre im Drahtgitter

Texturen

Für alle Teile der Gitarre, die eine Holzmaserung haben, wurde nur eine Textur benötigt. Da die Gitarre lackiert ist, ist sie sehr glatt, sodass keine Normal-Maps nötig waren. Das Material und die Rillen in den Gitarrensaiten wurden mithilfe einer „Wave-Texture“ erstellt. Der schimmernde Ring und die Griffbretteinlagen erhielten ihre Farbe durch eine „Noise-Texture“. Um den Körper der Gitarre zu texturieren, wurden „Face-Maps“ verwendet, welche die jeweiligen Flächen beinhalten, die dieselbe Textur erhalten sollen.

Finales Rendering

Die Szene wurde mit Cycles in Blender gerendert. Sie hat

84 Objekte
44 000 Vertices
88 000 Dreiecke
4 Lichter

Renderzeit: 2 Stunden 36 Minuten
Längste Seite: 8512 Pixel

Sobioch_till_Gitarre_FinalesRendering

Till Sobioch arbeitete mit Blender. Die Arbeit entstand im 3. Fachsemester im Fach Computergrafik im WS 2021/22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.