finger_haus_up_titel

UP

Marion Finger hat sich das Haus aus dem Film Up (Oben in deutsch) von Pixar aus dem Jahre 2009 vorgenommen. Es steht für die Erfüllung von Träumen, denn es fliegt, wenn es genug Luftballons hat, vor Abrißproblemen davon, durch manche Schwierigkeit hindurch, aber direkt ins Paradies.

Marion Finger hat es nach dem Pixar-Vorbild modelliert, in Einzelteilen 3d-gedruckt und zusammengesteckt. Die Federn sollen einen schwebenden Eindruck erzeugen. Das Titelbild oben ist ein Rendering ihres Entwurfs.

MF_Druck_DSC00122
Beim 3D-Druck des Hausteiles
MF_Screenshot_DSC00142
Screenshot von der 3D-Software beim Druck der Ballons als Einzelteil
MF_Druck_ballons_DSC00146
Druck der Ballons mit Stützgerüst

MF_Details_Luftballons_1

MF_Details_8

MF_9_Haus_vorne_links
Haus nach dem 3d-Druck

Diese Arbeit entstand im Sommersemester 2017 im Fach Computergrafik 5 mit 3D Studio Max.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir freuen uns, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Denken Sie bitte daran, dass Sie sich durch das Abschicken des Kommentars mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden erklären.