moellers_survival

Survival-Rollstuhl

moellers_survival_648

Survival-Rollstuhl von Manik Möllers, Computergrafik, 2016.

Manik Möllers Szene spielt in einer Zukunft, in der die Menschheit durch Klimawandel und die daraus resultierenden Naturkatastrophen sowie Verwüstung beinahe ausgelöscht ist. Es gibt nur noch relativ wenig Überlebende, die in kleinen Gruppen als Nomaden ums Überleben kämpfen und sich ihre Existenz in dieser lebensfeindlichen Welt unter anderem durch das plündern ehemaliger Städte sichern.

Für dieses postapokalyptische Szenario hat Manik Möllers ein Fahrzeug designt und modelliert, welches aus gefundenen Gegenständen provisorisch zusammengesetzt wurde. Im Einzelnen soll es sich dabei um einen motorbetriebenen, geländetauglichen Rollstuhl mit Survival-Equipment handeln. Der Motor wird hinter der Rückenlehne montiert sein und die Hinterräder über eine Zahnrad antreiben. Weiteres Equipment wird unter dem Rollstuhl und in einer Kiste an der Armlehne verstaut.

Der Besitzer des Rollstuhls macht sich damit auf die Suche nach einem Ort, der nach Überlieferungen von allen Katastrophen verschont geblieben ist.

Diese Arbeit entstand im SS 2016 im Fach Computergrafik 5 unter dem Thema Meine Vision zur Lösung eines der globalen Probleme der Menschheit. Manik Möllers setzte sich mit dem Klimawandel auseinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir freuen uns, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Denken Sie bitte daran, dass Sie sich durch das Abschicken des Kommentars mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden erklären.