Kreh-Rendering-Medallion

Amulett

Amulett von Alissa Kreh, Computergrafik, 2018.

Alissa Kreh hat sich eine fiktive Geschichte ausgedacht. Sie hat sich den Sohn eines reichen Diamantenhändlers aus Afghanistan vorgestellt. Als die Konflikte immer mehr zunehmen, wird dieser von seinem Vater außer Landes geschickt. Eins der wenigen Dinge, die er auf seine Flucht mitnimmt, ist ein wertvolles Amulett, was in seiner Familie – schon seit Generationen traditionell im Diamantenhandel tätig – immer vom Vater an eines seiner Kinder weitergegeben wird. Sein Vater überreicht es ihm am Tag seiner Abreise. Es soll angeblich vor Unglück schützen und dem Träger Hoffnung schenken.

Das Amulett selbst ist ungefähr 4 cm lang. Es ist eher schlicht, sticht jedoch durch den Stein heraus, wenn Licht darauf fällt. Es ist ein blauer Diamant an einer Silberkette.

Diese Arbeit entstand im WS 2017/18 im Fach Computergrafik 1 zum Thema Flucht mit 3D Studio Max und wurde mit V-Ray gerendert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir freuen uns, dass Sie einen Kommentar hinterlassen möchten. Denken Sie bitte daran, dass Sie sich durch das Abschicken des Kommentars mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden erklären.